Der Morgen danach oder Weihnachtsfeier im Kirchenchor

Inhalt

Es ist kein Morgen wie jeder andere, als der Schreiner Jupp Schmitz in seiner Werkstatt erwacht. Am Abend hat er bei der Feier des Kirchenchors zu viel gebechert! Die Folge sind ein schwerer Kopf – und das Schlimmste – er weiß von der letzten Nacht so gut wie nichts mehr. Eine kaputte Leiter und die verlorengegangene Geldbörse machen ihm Sorgen.

Ähnlich geht es seinem Sohn Frank, der genauso wie der Dorfpolizist Siegmund am Abend die Weihnachtsfeier besucht hat. Beide haben kaum Erinnerungen an den Vorabend. Siegmund vermisst seine Schnupftabakdose, Frank plagt die Herkunft eines kaputten Fensterladens.

Ein wenig Aufschluß geben kann Eugenie, die alte Pfarrhaushälterin. Sie will den Dorfpolizisten in der letzten Nacht in ihrem Schlafzimmer auf Verbrecherjagd gesehen haben, denn schließlich hat man ihr in der selben Nacht eine Knoblauch-Salami vom Fenstersims gestohlen. Brenzlig wird es allerdings, als Hugo, der Dirigent des Musikvereins, auftaucht. Er hat im Schlafzimmer seiner Zwillingstochter die verlorengeglaubte Schnupftabakdose und den Geldbeutel entdeckt.

Pressemeldungen zu „Der Morgen danach oder Weihnachtsfeier im Kirchenchor“

Vorbericht Aachener Zeitung: „Der Morgen danach“ oder „Weihnachtsfeier im Kirchenchor“ (1)

Vorbericht Aachener Zeitung: „Der Morgen danach“ oder „Weihnachtsfeier im Kirchenchor“ (2)

Nachbericht Aachener Zeitung: „Der Morgen danach“ oder „Weihnachtsfeier im Kirchenchor“

Impressionen zu „Der Morgen danach oder Weihnachtsfeier im Kirchenchor“

Es sind leider keine Bilder vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.